"Tua wos" auf Facebook:

Archiv

Unterwegs mit Bertl Göttl - Bauern helfen Bauern und Tua wos

Heute, am 11.12.2015, hat Servus-TV eine sehr gefühlvolle Sendung über "Bauern helfen Bauern" und Bosnien ausgestrahlt. Auch unser Projekt wurde dabei von Bertl Göttl sehr umfangreich vorgestellt.

Einfach anschauen und dann bitte nachwirken lassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Bertl und bei "Servus-TV", sowie bei Brigitte Erhard und dem Team von "Degn-Film" für diese berührende Sendung.


Bitte Link anklicken, gleich nach der Werbung kommt der Beitrag!

"Tua wos" in der Bachschmiede

Netter Abschluss im Hofbräuhaus Berchtesgaden - 28.10.2015

Das Tua wos-Team von mission 4 war heute im Hofbräuhaus Berchtesgaden zu einem netten Abschlussessen eingeladen.

Es war ein sehr netter Abend und wir bedanken uns beim Bräuwirt Walter Bankhammer für die großzügige Einladung und die ausgezeichnete Bewirtung!

Vahid und Mevlida sind mobil - 21.10.2015

Der Multikultivator für Mevlida und Vahid ist ausgeliefert worden und wie man sieht, bereitet er große Freude! Das Fahrzeug wird das Leben für die beiden um vieles erleichtern, wir danken den Spendern von Herzen!

Artikel in bayrischer Lokalpresse - Oktober 2015

Wir freuen uns sehr, dass ein Artikel über unser Projekt in der bayrischen Nachbarschaft veröffentlicht wurde.

Vielen Dank an Heinz Wagner, der das eingefädelt hat, und an Herrn Redakteur Eder für die Veröffentlichung!

BhB und Tua wos mit "Bertl Göttl unterwegs" - 16.9.2015

Bericht "mission4"

Bericht von der "mission 4"
Bericht m4 a.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

"mission 4" ist geschafft!

Unsere 4. Baureise ist beendet und wir sind alle wieder wohlbehalten und gesund in Kleßheim angekommen.

Sehr stolz können wir berichten, dass wir nicht nur den Pferdestall von Emin ausgebaut haben, sondern auch das 9. und 10. Kleßheimerhaus in Bosnien gebaut haben.

Wir waren erstmalig ein großes Team und durch einige Umstände war es diesmal eine größere Herausforderung, was die Organisation und Durchführung von mission 4 betraf.

Die Mutter von unserem Betreuer Namir Poric ist leider verstorben und so konnte er uns und die 2 Baustellen der Fa. Hilti in den ersten Tagen nicht selbst in der gewohnt bewährten Weise betreuen.

Das Kleßheimer Team war aber so engagiert und motiviert. Alle, die auf den 3 Baustellen gearbeitet haben, haben mit sehr viel Engagement und Herzlichkeit das Beste gegeben.

Diese Woche war keine "Urlaubsreise", denn die physische und psychische Belastung war für alle sehr hoch.

Ja, die Kleßheimer sind an ihre Grenzen gegangen und ganz sicher hat so mancher im Team seine bisherigen Belastungsgrenzen überschritten und neu gesteckt.

Als Leiter des Projektes (mit ein bisserl Bosnienerfahrung) müssen Greti und ich diese Belastungsproben und mögliche emotionalen Ausbrüche zulassen und darauf reagieren, denn das gehört zu einem Sozialprojekt dazu.

Wir sind sehr, sehr stolz auf dieses Team, die, unter anderen Bedingungen wie bei den vorigen Baureisen, so einen grandiosen Teamgeist und Einsatz gezeigt haben und die das "Kleßheimer Herz" in Bosnien wachsen haben lassen.

Ohne ein starkes Team und die finanzielle und materielle Unterstützung von sehr vielen Unterstützern von Tua wos könnten wir das alles nie schaffen!


Ein herzliches DANKESCHÖN und VERGELTSGOTT an euch alle!!!



PS: Ich muss meine Eindrücke, Erlebnisse und Emotionen auch erst verarbeiten!

Ich werde demnächst noch ein paar Fotos auf die Homepage stellen. Bis dahin: Lest noch mal den Blog und lasst in Wort und Bild die Berichte auf euch wirken.

m4 - wir bauen die Häuser für ...

Es gibt viele bedürftige Menschen in Bosnien, die ein Haus wollen und brauchen, aber es müssen auch die Voraussetzungen stimmen. BhB schaut genau, dass die Besitzverhältnisse klar sind und auch, dass die Familienverhältnisse passen.

Namir Poric, BhB-Koordinator in Bosnien, hat eine Familie und einen alleinstehenden Mann gefunden, die diese Anforderungen erfüllen.

Unsere beiden Häuser bauen wir für ...

·     

·        Husein (Huso) Boric (geb. 1953) aus Burnice / Pobudje.

       Er ist alleinstehend und arbeitslos!

       Seit 1992 lebte Boric als Flüchtling  in Serbien und hat dort fast wie ein Sklave bei einem Bauern gelebt!!! Vor sechs Monaten ist er nach Burnice zurück gekehrt und lebt dort im Pfarrhaus ( Imamhaus ). Sein Haus ist im Krieg natürlich kaputt gegangen.. Jetzt ist er ein echter Sozialfall und das Sozialamt Bratunac hat Namir wegen eines BhB-Hauses für ihn nachgefragt.



Enes (Rahman) (geb. 1966) und Refija Selimovic (geb. 1967).

Sie haben drei Kinder ( Sohn Elvis 1989, Tochter Enisa 1991 und Tochter Samira 1996.

·       Sie leben noch immer in einem Flüchtlingslager in Kladanj. Während des Krieges war er mit der Familie in Srebrenica.. Im Jahre 1995 flüchteten alle nach Tuzla- Kladanj. und wurde enigen Male verwundet.

       Enes ist arbeitslos, aber hat mit seiner Frau in Pervan, wo sein Besitz und Haus war, eine Erdbeerenplantage angelegt.

       Die beiden freuen sich sehr über das Haus und planen schon sehr viel für die Zukunft.

       Der Baumeister auf dieser Baustelle ist unser Freund  Senahid aus Grabosko.

 

Spenden sortieren - 4.08.2015

Die Reise rückt näher und so haben wir einmal die vielen Sachen, die wir bekommen haben, durch- und aussortiert. Es wird wohl nicht alles mitgehen, denn der Platz ist knapp, sodass die dringendst benötigten Sachen Vorrang haben.

Auf jeden Fall bedanken wir uns bei allen Spendern recht herzlich für die großartige Unterstützung!!!

Heinz, Greti und Norbert verschaffen sich einen ersten Überblick vorm Sortieren!

Spendenübergabe - 4.08.2015

Vahid und Mevlida möchten ihr "Großgmainhaus", das wir im Herbst 2014 gebaut haben, außen mit einer Holzschutzlasur streichen.

Herr Horst Luck hat ihnen dafür die Farbe und die notwendigen Malerutensilien zur Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns beim Horst ganz herzlich für die großzügige Spende. Danke!!!

Blog für "mission 4" ist online - 21.7.2015

Nun ist es so weit, ein wichtiger Teil für die kommenden "mission srebrenica 4" ist startklar.

Wir werden auch bei dieser Reise täglich in einem Blog = Internettagebuch berichten, was wir so tun und wie es uns geht.

Also die Adresse vom Blog schon mal zu den Favoriten hinzufügen und ab 29.8. täglich lesen und, ganz wichtig, Kommentare schreiben.

Bei den Kommentaren, wenn ihr kein Google-Konto habt, einfach "Anonym" anhaken und schon gehts los. Wir freuen uns auf eure Kommentare, denn die sorgen für zusätzliche Motivation bei den Teammitgliedern.


Hier der Link zum Blog "missionn srebrenica 4:


http://www.tuawos4.blogspot.co.at/


Schlussfeier HWS2 - 09.07.2015

Bei der Schlussfeier der HWS 2 wurde Romana Erbschwendtner und Maria Stabauer für ihr Engagement bei der "mission 3" gedankt. Beide bekamen natürlich auch die "Tua wos-Teilnahmeurkunde" überreicht.

Abschlussfeier HWS 3 - 03.07.2015

Bei der Abschlussfeier hatte ich nicht nur die Gelegenheit unser Projekt wieder einem größeren Publikum vorzustellen, sondern ich konnte mich vor allem bei Petra Huber und Anja Maier für die Teilnahme und den engagierten Einsatz bei "mission srebrenica 3" bedanken. Beide haben, so wie die Burschen aus der LWS, auch die Teilnahmebestätigung erhalten. Eine Bestätigung, die man ganz sicher mit Stolz z.B. bei jedem Bewerbungsgespräch herzeigen kann.

Die Anja hat ihre Abschlussarbeit über das Projekt gemacht und die Petra hat mit lauter "Sehr gut" sowohl die Abschlussprüfung als auch das Schuljahr beendet.

Anja Maier wurde wegen ihres solialen Engagements und ihrer schulischen Leistungen auch der Rostock-Preis übergeben!

Herzliche Gratulation an beide Mädels zum erfolgreichen Abschluss und danke für euren "Tua wos-Einsatz"!

Fa. Reifen Winkler in Bürmoos unterstützt "Tua wos"

Wegen der großen Anzahl an Teammitgliedern bei der nächsten Baureise brauchten wir unbedingt noch einen 3. Kleinbus.

Die Suche war gar nicht so leicht wie gedacht, aber es gibt bei uns ja noch den Heinz und er hat mit seinem unvergleichlichen Organisationstalent eine Firma gefunden, die uns kostengünstig mit einem Leihbus unterstützt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma "Reifen Winkler" in Bürmoos für die Unterstützung und beim Heinz, der solche Dinge wie immer ganz unkompliziert regelt!

 

Srebrenica/Menschsein

Claudia Henzler, eine Salzburger Fotografin beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Srebrenica".

 

"Srebrenica war nicht nur ein Thema, Srebrenica ist leider noch immer ein Thema!"

 

Klicke auf das Foto und schau auf ihre Homepage!!!

"Altes schafft Neues" - 16.6.2015

"Nicht viel reden, sondern einfach wos tuan".

So könnte man das beschreiben, wie unsere beiden Hausmeister Franz und Alois mit Unterstützung von unserem Direktor eine Idee in die Tat umgesetzt haben.

Beim Abriss der alten Tischlerei ist "Altes" angefallen, das aber bei richtiger Entsorgung wiederverwertet werden kann. Der Erlös wurde heute an "Tua wos" übergeben und damit können wir bei unserer nächsten Baureise "viel Neues" schaffen.

Ich muss es sagen: "Ich war da etwas sprachlos und vor allem tief berührt."


Vielen herzlichen Dank an Franz und Lois, auch wenn die beiden ganz bescheiden gesagt haben: Das passt schon!


Honig für einen guten Zweck - 15.6.2015

Viele fleißige Kleßheimer Bienen und unser neuer Kleßheimer Imker Peter Kiesenhofer haben wohlschmeckenden Honig für eine gute Sache produziert.

Gegen eine Spende für unser Sozialprojekt können die Kleßheimer den guten Honig erwerben. Viele von uns haben schon zugegriffen, für den Eigenverbrauch oder als Geschenk für die Exkursionsbetriebe.

Vielen Dank an Peter für diese Initiative und danke an Alle, die uns auf diese Weise unterstützen.

Info für Eltern und Teilnehmer - 12.06.2015

Die Zeit vergeht und unsere 4. Baureise wird schneller da sein als gedacht.

Heute haben wir die Eltern und die Teilnehmer zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Der Termin war zwar nicht optimal gewählt, aber trotzdem kamen sehr viele neue Mitglieder der immer größer werdenden "Tua wos-Familie".

Mit Hilfe von Bildern und dem Sendebeitrag von "RTS" haben wir alle ganz gut auf die Reise einstimmen können.

"Tua wos" auf "RTS-Regionalfernsehen"

"RTS-Regionalfernsehen" hat einen wunderbaren Beitrag von unserem Sozialprojekt für die Reihe "Salzburg hilft" gestaltet.


Ein tolller Beitrag, danke an Marius Holzer und RTS!!!!


Zu sehen ist dieser Beitrag über Kabel auf "RTS" oder im Internet!


 Einfach auf das Bild klicken!


Kleßheim und Tua wos in der Maschinenring-Zeitung

Vorbereitung auf m4

Die Vorbereitungen für unsere 4. Baureise laufen bereits. Die Schüler/innen haben schon fleißig gearbeitet. Die Mädchen der HWS haben Polster und Vorhänge genäht und die Schüler der LWS haben für jedes Haus ein Wandkästchen und eine Ablage angefertigt.

Sie freuen sich schon darauf, wenn sie die selbstgemachten Sachen in den Häusern montieren können.







Matthias Koch und Josef Kienberger präsentieren stolz die (fast) fertigen Werkstücke für Bosnien!

Eröffnung Musikschule Srebrenica

Ein eigenes Haus, ein Dach über dem Kopf, ist für viele Menschen im Raum Srebrenica leider noch immer noch ein Traum.

Ein eigenes Zuhause stärkt das Selbstbewußtsein und gibt den Menschen eine "Stimme" als vollwertiges Mitglied eines Staates.

Kinder sind die Zukunft, egal wo, ob bei uns oder in Bosnien. Und diese Kinder haben auch eine Stimme, die gehört werden muss.

In Srebrenica wurde am 25.4.2015 die "Superar Musikschule" offiziell eröffnet. Eine tolle Sache, Kinder musizieren und singen miteinander, ganz ohne ethnische Grenzen, sie zeigen uns mit ihrer Freude und ihrer Unbekümmertheit, dass es für sie keine Grenzen gibt.

Nehmen wir uns ein Beispiel!

Schaut euch das Video an und schaut in die Augen der Kinder! Unsere Welt könnte so einfach sein!


Eröffnung der Musikschule Srebrenica


Es "tuat sich wos" - in aller Stille - 05.05.2015

Wir müssen es einfach auf dieser Homepage sagen, obwohl die Menschen, die es betrifft, das nicht an die große Glocke hängen wollen. Sie "tuan einfach wos"!

In den letzten Tagen und Wochen hat es für uns so viele glückliche Momente und Begebenheiten gegeben, wir sind sehr berührt darüber und bedanken uns ganz außerordentlich für die Unterstützung.

Diese Unterstützung ist so groß und zugleich so unterschiedlich. Von großzügigen finanziellen Spenden,  dringend gebrauchten Sachspenden für unsere Familien in Bosnien bis hin zum Angebot einer medialen Berichterstattung reicht die Palette.

Heinz Wagner ist in dieser Woche mit BhB in Bosnien und überbringt  neben Sachspenden vor allem Zuwendung an die bedürftigen Menschen in Bosnien.

Unser Gedanke trägt weitere Früchte! Wir freuen uns sehr, die "Tua wos-Familie" wird immer  größer und es ist für uns ein unendlicher Ansporn nicht locker zu lassen!

 

 Wir können nur bescheiden sagen: "Danke, Vergelts Gott, Hvala! !"


Salzburger Bauer -16.4.2015

Abschlussfeier 3. Klassen - 17.04.2015

Alles hat mal ein Ende, so auch die Schulzeit in Kleßheim.

Die 3.Klassen haben heute ihren Abschluss gefeiert und wurden sozusagen ins Berufsleben entlassen.

Für 4 neue Absolventen gab es auch einen besonderen Programmpunkt.

Nach einem kurzen Rückblich auf "mission srebrenica 3" habe ich mich bei Xaver Gnadl, Richard Gasteiger, Sebastian Hinterreiter und Christian Nußdorfer für ihr Engagement und ihren Einsatz bei "mission srebrenica 3" bedankt und ihnen die Teilnahmebestätigung überreicht.


hinten v. li.:: Richard Gasteiger, Sebastian Hinterreiter, Robert Timmerer-Maier

vorne v. li: Christian Nußdorfer, Xaver Gnadl

 

Besonders gefreut habe ich mich als Projektleiter aber auch, dass Landesrat Josef Schwaiger den "Rostock-Preis" an 2 Mitglieder der "Tua wos-Familie" vergeben hat.

 Xaver Gnadl und Richard Gasteiger sind 2 würdige Preisträger im Sinne dieser Stiftung.

Herzliche Gratulation!

"Haus im Licht" - das neue Team - 16.04.2015

Es war gar nicht so leicht, aber wir haben es gefunden - das "Team m4"!

10 Schüler/innen haben sich mit einem kurzen schriftlichen Statement für unsere 4. Baureise beworben. Sie haben das sehr eindrucksvoll gemacht und die Projektleitung hat beschlossen, dass alle mitfahren müssen

Beim gestrigen 1. Vorgespräch hat sich gezeigt, dass es wieder eine ganz tolle Gruppe sein wird und wir freuen uns schon sehr, dass wir mit diesem Team Ende August in Bosnien "wos tuan" können.

von links: Eva Bauer, Robert Timmerer-Maier, Jakob Meislinger, Matthias Koch, Michaela Wiendl, Angelika Huber, Michaela Hofer, Florian Schinwald, Josef Kienberger, Margit Nitsch und Greti Zechner und ...

Kartrin Pöschl

Betreut und unterstützt wird das Schülerteam  von Ursula Lurger, Katharina Manzl, Gerold Berner, Norbert Lurger, Alois Dirnberger, Johann Höllbacher, Reinhard Huber und Josef Fersterer.

Theatergruppe übergibt Spende - 09.04.2015

Es war ein humorvoller Theaterabend, den uns die Kleßheimer Theatergruppe am 25.3.2015 beschert hat. Die Schauspielergruppe hat das Publikum mit dem Stück "Leg doch mal die Nonne um" beim Benefizabend begeistert. Gerold Berner und Kathi Manzl haben mit Schülern für einen kleinen Umtrunk im Anschluss gesorgt.

Heute hat uns die "Kleßheimer Theater- und Musik AG" mit ihrer Theaterdirektorin" Anna Protz-Seiwald einen Scheck in der Höhe von € 750.- überreicht.

 

Wir freuen uns sehr und sagen: "Vielen herzlichen Dank an alle Besucher, die Schauspielgruppe und das Verpflegungsteam!"

Anna Protz-Seiwald (li) und ihre Theatergruppe mit Projektleiter Robert Timmerer-Maier (2. v. re)

Gespräch bei Bgm. Joachim Maislinger - 08.04.2015

Einen wichtigen Termin haben wir (Greti Zechner, Heinz Wagner, Robert Timmerer-Maier) heute wahrnehmen können.

Eigentlich sollte es "nur" um den Termin in der Bachschmiede gehen, aber die Gemeinde Wals-Siezenheim hat uns im März mit einer großzügigen Spende bedacht und das war natürlich Anlass, dass wir uns für die Unterstützung von € 1.000.-  bei Bgm. Joachim Maislinger auch persönlich recht herzlich bedanken konnten. Ein Dankschreiben von "Tua wos" wurde auch überreicht.

Herzlichen Dank, Gemeinde Wals-Siezenheim!!!


In weiterer Folge konnten wir Hr. Bgm. Maislinger über unser Projekt und besonders die Baureise im August d.J. informieren.

Wir freuen uns sehr, dass uns die Gemeinde Wals-Siezenheim auch bei unserem Vorhaben, das Projekt, die mission 4 und die Schulen am Die, 1.12.2015 in der Bachschmiede zu präsentieren, bezüglich Werbung und Kosten unterstützen wird.


Wir bedanken uns bei Herrn Bgm. Maislinger für das konstruktive und informative Gespräch und vor allem für die außergewöhnliche Unterstützung!

Benefizaufführung "Leg doch mal die Nonne um" - 25.3.2015

Die Kleßheimer Theatergruppe unter der Leitung von Anna Protz-Seiwald hat zur Benefizveranstaltung geladen und sehr viele Besucher sind auch heuer wieder dieser Einladung gefolgt.

Es war eine sehr humorvolle Aufführung, bei der die Kleßheimer Künstler ihr schauspielerisches Talent sehr eindrucksvoll gezeigt haben.

Tua wos für "Tua wos" - 2 Herzensprojekte haben sich an diesem Abend wunderbar ergänzt.

 

Wir bedanken uns bei allen Gästen ganz herzlich für den Besuch und die Unterstützung. Vielen Dank an die Theatergruppe für die tolle Aufführung und die Unterstützung.

Und "Danke" an Alle, die zum Gelingen dieses Abend beigetragen haben.

Bericht aus Bosnien von Ferdinand Wegscheider 2014

Ich bin beim Stöbern im Internet auf diesen Beitrag von Ferdinand Wegscheider gestossen. Der Bericht ist zwar 1 Jahr alt, aber (leider) immer noch aktuell.

Im Bericht finden sich auch alte Bekannte von Tua wos, nämlich die Elvira und ihre Kinder, für die wir 2012 ein Haus gebaut haben.

Schaut es euch einfach an, ist sehr interessant!

 

"Hilfseinsatz mit Bauern helfen Bauern in Bosnien"

Tagebuch Namir Poric März 2015

Neues aus Bosnien -  gute und schlechte Nachrichten und auch ein kleiner Bericht von der Arbeitsreise von Heinz und Landolf findet sich in Namir's neuestem Tagebuch.

Tagebuch Wo 06070809.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

Projektpräsentation - 9.+10.3.2015

Nachdem die Teilnehmer an der "mission 4" bald feststehen sollten, habe ich in den 1. Klassen unserer Schulen die Werbetrommel gerührt und den Schülerinnen und Schülern gezeigt was "Tua wos" ist und ihnen per Powerpoint die letzte Reise präsentiert.

Ich war sehr angetan von der großartigen Aufmerksamkeit und dem Interesse. Ich freue mich schon auf die nächste Reise, denn ich denke, wir werden wieder mit sehr engagierten und motivierten jungen Leuten nach Bosnien fahren.

Vielen Dank an die KV's, dass ich die Klassenvorstandsstunde dazu nutzen konnte.


Benefizvorstellung der Kleßheimer Theatertruppe 25.3.2015

Heinz: Bericht aus Bosnien - 6.3.2015

Heinz Wagner war ja vergangene Woche in Bosnien und hat die von BhB betreuten Menschen besucht.

Menschen in Not zu helfen ist eine Sache, aber "BhB" und "Tua wos" halten ständig Kontakt zu ihren "Schützlingen" und schauen, ob es ihnen gut geht und ob sie mit ihrem Leben zu recht kommen.

Im Winter ist die Situation in Bosnien noch schwieriger. Die Menschen kämpfen in ihren Unterkünften mit der Kälte, eine Versorgung mit dem Allernotwendigsten ist sehr schwierig, da die abgelegenen Dörfer kaum bis gar nicht erreichbar sind.

Aber es gibt auch immer wieder gute Nachrichten von unseren bosnischen Freunden. Heinz hat u.a. die Familie von der jungen Elvira in Pirici besucht.

Info-Reise Heinz Wagner - März 2015

Heinz Wagner besucht derzeit mit BhB-Vorstand Landolf Revertera und Dietrich Heller (Servus TV) die Hilfsprojekte in Srebrenica.


Ein besonderes Geschenk für "Tua wos" - 30.1.2015

Es gibt Begebenheiten, die muss man einfach erzählen, weil sie so berührend und wunderbar sind.

Eine Mutter, deren beide Töchter bei unseren Baureisen mitgefahren sind, hat Frau Dir. Stockhammer für unser Projekt ein Packerl übergeben. Sie und ihr Mann haben beschlossen, dass sie zu Weihnachten gegenseitig auf ein Geschenk verzichten und dafür unserem Projekt ewtas schenken, das wir für unsere nächste Baureise ganz sicher verwenden können, nämlich eine nagelneue Motorsäge.

Als Frau Dir. Stockhammer das besondere Geschenk heute bei der Konferenz an uns übergeben hat, war wohl nicht nur ich tief gerührt.

Auf etwas verzichten und damit anderen helfen -  eine sehr menschliche Geste, die unser aller Hochachtung verdient.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Fam. Stabauer für dieses Geschenk, aber auch besonders für die Verbundenheit mit "Tua wos".

 

DANKE!

 

Vorankündigung

"Tua wos" wird vom 29.8. bis 5.9.2015 wieder mit einem Kleßheimer Team nach Bosnien aufbrechen und bei der "mission srebrenica 4" zwei Häuser bauen.

 

Das 10. Haus zu bauen macht uns besonders stolz, denn damit geben wir der 10. Familie Hoffnung für ein Leben unter einem eigenen Dach!

 

  • Unsere schuleigene "Theatergruppe KTM" unter der Leitung von Anna Protz-Seiwald unterstützt auch wieder  unser Schulprojekt und wird am Mi, 25.3.2015 eine Benefizaufführung im Festsaal der Schule veranstalten.                                                                                                                                              Eine genaue Einladung folgt noch, aber wir laden dazu jetzt schon recht herzlich ein!

 

  • Die "mission srebrenica 4" und "unsere Schulen" werden wir am Die, 1.12.2015 bei einer Veranstaltung in der "Bachschmiede" in Wals präsentieren. Bitte diesen Termin auch schon vormerken!

 

"Team Tua wos" bedankt sich bei allen, die uns für den kommenden Einsatz unterstützen.

 

Wir informieren euch natürlich weiterhin!

 

Neuer Folder - "mission srebrenica 4"

Eine neues Projekt, eine neue Herausforderung, eine neue Baureise!

Wir "tuan wieder wos" und wir wollen das auch präsentieren!

 

Der neue Folder von "Tua wos" !!!!!!

Auch zum "Download"!!!

Folder "Tua wos 2015"
Folder 2015neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 959.0 KB

"Haus im Licht" - Sozialprojekt "Tua wos 2015"

Die Idee gibt es schon seit der letzten Baureise, aber ein Name konnte bisher noch nicht gefunden werden.


Im 4. Jahr von "Tuawos" soll es die 4. Baureise geben - "mission srebrenica 4".

"Ein Haus im Licht" soll diesmal durch langjährige Freunde, Gönner und Unterstützer unseres Projektes entstehen.


Wir wollen das "10. Kleßheimer-BhB-Haus" in Bosnien bauen!

Nicht, weil es das 10. ist, sondern weil wir wissen, dass wir schon mit den bereits 8 gebauten Kleßheim-Häusern und den 2 Viehställen vielen Menschen in Bosnien einen Neustart in ein endlich einigermaßen geregeltes Leben ermöglicht haben.

Wir werden wieder nach Bosnien fahren und wir freuen uns auf jede Art der Unterstützung!.

Anklöpfeln - 18.12.2014

Auch heuer haben wieder sangesfreudige Kleßheimer Mädels und Burschen für das Anklöpfeln fleißig geprobt.

Am Donnerstag, 18.12. war es dann soweit und nach der Weihnachtsandacht sind die "Kleßheimer Anklöpfler" in 3 Gruppen losgezogen, um den Bewohnern von Kleßheim und Siezenheim die frohe Botschaft zu verkünden.

Die Anklöpfler übergaben an "Tua wos" einen Spendenbetrag von € 950.- .

"Tua wos" bedankt sich ganz herzlich bei allen Spendern für die Unterstützung und bei Initiator Franz Gschaider, Otto Lindner, Reinhard Huber und den Schülerinnen und Schülern für das Engagement und den Einsatz.

Post aus Bosnien - "Gutes neues Jahr!"

Mevlida und Vahid

Bericht von Namir Poric:

In Mala Daljegosta das „Klessheimhaus“ wird immer schöner. Trotz der Kälte der Vahid und Mevlida arbeiten fleissig an den Felder.. Und endlich muss man nicht mehr am Boden sitzen. Dank unserer Unterstützung haben Mevlida und Vahid 2 Couchs gekauft.

Eine "BhB-Weihnachtsgeschichte"

Es war einmal ein Mann der  viele Jahre als Flüchtling in der Schweiz lebte. Vor 3 Jahren kam er zurück nach Bosnien, in die Nähe von Srebrenica. Nach Hause wird er  gehen, so  dachte er jedenfalls. Dort fand er aber nur mehr Ruinen und.....schlief ein Jahr (!) in seinem Auto, neben den Resten seines Hauses.
Dann erfuhr BHB von ihm und baute ihm ein Haus. Er war glücklich, aber nicht in der Lage es wohnlich zu richten. Er hatte keine Freunde und keine Aufgabe.
Die Nachbarn drehten ihm das Wasser und den Strom ab und so vegetierte er vor sich hin....ab und zu kam Namir vorbei und brachte Lebensmittel, Trost, Umarmung und schenkte ihm Zeit, dann kam Silli und ihre Freunde und putzen das Haus, Muharem mähte das hohe Gras, Doraja brachte französische Zeitungen (das war eine schöne Erinnerung an die Schweiz), ein anderer brachte Zigaretten, wieder ein anderer blieb einfach stehen und redete mit ihm....aber er blieb  traumatisiert, einsam, ängstlich und überfordert.

Dann kam ein Engel namens Ulrike und machte einen Plan.......

Isejbag, so heißt dieser Mann, wurde 3 Wochen von ihr auf eine KUR eingeladen. Zuvor bekam er neue Kleider und eine Reisetasche die Sanda besorgte,  ein bisschen Taschengeld und dann  brachte ihn Muharem , gemeinsam mit Ramo , in das Kurhaus in der Nähe von Tuzla.
Eine unvorstellbare Freude für ihn und ein Segen, plötzlich wieder unter Menschen zu sein. Medizinisch behandelt  und betreut zu werden, jeden Tag ein warmes Essen auf dem Tisch zu haben UND ein Schwimmbad, indem er den halben Tag verbrachte und von allen Kurgästen bewundert und bestaunt wurde. Er war glückselig.

Die Zeit seiner Abwesenheit nütze der Engel Ulrike um sein Haus zu einem ZU HAUSE zu machen. Sie hat mit BHB Engel Namir alle Pläne besprochen und ihn gebeten, diese schnell umzusetzen......
Eine Veranda wurde gebaut, Fensterläden mit Herzen angebracht, ein TV mit Satelittenschüssel installiert (er liebt Sportsendungen), ein  kleines Nebenhaus mit Dusche und WC errichtet, ein Weg mit Kies und Steinrand wurde  angelegt, Tische, Stühle im Haus und auf der  Veranda besorgt, eine  Mülltonne steht vor der Türe, das hohe Gras rund ums Haus wurde geschnitten.....

Am 24.12. also genau zu Weihnachten, haben die Helfer von Engel Ulrike alle Arbeiten  beendet und sind weitergezogen....
Muharem hat  Isajbag zu Mittag im Kurhaus abgeholt und ihn dann nach Hause gebracht.....
Die Freude und Dankbarkeit ist nicht mit Worten zu beschreiben.....
Und da der Engel Ulrike weiß, das auch das schönste Haus nicht über die Einsamkeit und das Trauma der letzten 20 Jahre hinweghelfen kann, wird Muharem Isajbag    nun 2x in der Woche abholen,  und gemeinsam mit ihm die Lebensmittelpakete an Menschen in großer Not verteilen.....
Dank dem Engel Ulrike und der Hilfe all ihrer Engel, Namir, Sanda, Abaz, Muharem.... hat Isajbag die menschliche Würde wieder bekommen,  die Jahre mit Füßen getreten wurde und nach der er sich so sehr  gesehnt hat.
Sein armseliger Stall ist ein wunderschönes ZU HAUSE geworden, für ihn und für alle die ihn dort besuchen werden......
Gesegnete Weihnachten und ein großer Dank an all unsere BHB Engel!!!
Xandi und Doraja