"Tua wos" auf Facebook:

2016 - step by step

"mission srebrenica 5 - der Film" - 19.7.2017

Nun ist es geschafft, dass unser Film von der letzten Baureise, der mission srebrenica 5, auch online auf "youtube" ist (hoffentlich medienrechtlich in Ordnung).

Bitte anschauen und weiterempfehlen! DANKE!

Urkunden für BHM2  - 6.7.2017

Anlässlich des "Elterntages" haben die Mädchen der BHM2 einen Rückblick auf das vergangene Schuljahr gemacht und den Eltern mit Stolz u.a. ihre selbstgenähten Dirndlkleider präsentiert.

Für die Projektleitung von Tua wos war dies natürlich auch ein guter Anlass, um den Mädchen der BHM2 für ihre Projekttreue zu danken. Diese Klasse spendet jedes Jahr einen Geldbetrag, den wir bei unseren Reisen zweckgebunden für Haushaltsartikel für die bosnischen Familien verwenden.

Greti Zechner bedankte sich bei den Mädchen für ihre Unterstützung und übergab mit einem besonderen Dankeschön die Teilnehmerurkunden an die "Tua wos-Mädels", die bei der 5. Baureise tatkräftig mitgearbeitet haben.

Danke nochmals an die BHM2 und KV Dorothee Wiora und Danke an die 5 Mädchen von "mission 5"!

1. Reihe von rechts: Greti Zechner, Lena Armstorfer, Martina Aigner, Anna Widerin und Magdalena Brunauer und die Klasse BHM2 mit KV Dorothee Wiora (hinten unter der Sonne!)

Abschlussfeier Tua wos-Mädels  - 30.6.2017

Wie jedes jahr finden um diese Zeit die Abschlussfeiern statt. Die HWS3 feierte die "weiße Fahne", denn alle Mädchen haben die Abschlussprüfung mit Bravour bestanden.

Als Projektleiter durften Greti und ich nicht nur zu dieser Leistung gratulieren, sondern auch zum besonderen Einsatz von 6 Mädchen, die stellvertretend für ihre Klasse bei den Baureisen 5 und 6 Besonderes geleistet haben.

Danke noch einmal an dieser Stelle für euren außerordentlichen Einsatz. Ihr seid jetzt Absolventinnen der Schule Kleßheim, aber besonders auch Mitglieder der immer größer werdenden "Tua wos-Familie"!

Alles Gute auf eurem weiteren Lebensweg!!!

hinten v. li.: Julia Lindner, Greti Zechner, Sarah Leitinger, Katrin Pöschl, Margit Nitsch

vorne v.li.: Michaela Wiendl, Eva Bauer, Angelika Huber, Robert Timmerer-Maier

Abschluss 2. Klassen LWS am 2.6.2017

Unsere 2. Klassen der Fachrichtung Landwirtschaft hatten "Schulschluss" und starteten in Richtung Landwirtschaftspraktikum.

Für "Tua wos" war dieser Tag der richtige Anlass, dass wir uns noch einmal bei den Teilnehmern/in für ihren besonderen Einsatz bei der 5. Baureise "mission 5" bedanken konnten.

Es war eine besondere Baureise, denn zum ersten Mal wurden Häuser in einer anderen Dimension und Ausstattung gebaut.

Die Teilnahmebestätigungen sollen die neuen "Tua wos-Familienmitglieder"  an diese besondere Reise erinnern.

v.l.: Simon Haas, Simon Braumann, Anna Eder, Thomas Welkhammer, Johannes Spitzauer. Michael Lindner war aus gesundheitlichen Gründen verhindert.

Erfolgreiche Abschlussveranstaltung m5 - 29.11.2016

Heute hatten wir die offizielle Abschlussveranstaltung von "mission srebrenica 5".

Dank freiwilliger Helfer in der Schule wurde nicht nur der Festsaal dafür hergerichtet, sondern auch die Aufenthaltshalle.

Zahlreiche Gäste, darunter die Vertreter des Lions-Club Wals-Siezenheim, Landolf Revertera und Susi Seitlinger von BhB, der Vorstand des RC Wals-Siezenheim und natürlich die Eltern und Verwandten der TeilnehmerInnen, konnten wir zu dieser Veranstaltung begrüßen.

Die Baugruppen haben ihre Arbeit präsentiert und die Projektleiter Greti und Robert haben die Veranstaltung kommentiert.

Zum Abschluss haben wir einen kleinen Film von der "mission 5" gezeigt, dann haben sich Gäste und Veranstalter am köstlichen Buffet gelabt. Danke dafür an Küchenchef Gerold Berner und das m4-Team und Danke an den Lionsclub Wals-Siezenheim, der diese kleine "Firstfeier" finanziert hat.

 

PS: Einen Bericht über m5 gibt es demnächst in den "Flachgauer Nachrichten". Danke an Chefredakteurin Birgit Kaltenböck dafür!

 

Fotos -Abschlussveranstaltung

Vielen Dank an Frau Birgit Kaltenböck und die Flachgauer Nachrichten für die Fotos!

 

Abschlussveranstaltung mission 5

"Ins Licht" - es geht weiter    8.10.2016

Auch wenn das letzte Projekt noch nicht ganz abgeschlossen ist - die Abschlussveranstaltung steht noch bevor - so ist es auch schon Tradition, dass wir (ohne großen Wirbel) den Startschuss für die nächste Reise setzen.

"INS LICHT" lautet der Projekttitel für die "mission srebrenica 6". Natürlich wollen wir auch 2017 wieder mit einer Gruppe nach Bosnien fahren und dort Häuser bauen.

Die Häuser und die Reise kosten Geld und daher geht die Arbeit auch schon wieder los.

Vielen Dank an dieser Stelle bei einem treuen Unterstützer unseres Projektes, Hr. Stefan Weinert, der mit seiner großzügigen Spende den Grundstein für "mission srebrenica 6" gelegt hat.

m5 - die Häuser sind eingerichtet - 3.10.2016

Bei beiden unseren Familien hat sich seit unserer SAbreise schon Einiges getan. Die Vorarbeiter haben auf beiden Baustellen den Sanitärraum fertig gestellt und die Familien konnten schon einziehen. Wir haben auch dafür gesorgt, dass die fehlende Einrichtung besorgt wurde.

Wir freuen uns, dass die Häuser nun bewohnt werden können und dass sich unsere Familien wohl fühlen.

Hier ein paar Bilder:

 

Fam. Ajsic

Fam. Ahmetovic

Kurzbericht "mission 5" - 15.09.2016

Ein ganzes Jahr lang haben wir uns vorbereitet und uns auf die 5. Baureise gefreut. Nun sind wir wieder zurück und wir schauen auf eine Woche in Bosnien zurück, die anders war als die vorhergegangenen Baureisen.

Mit 12 Schülerinnen und Schülern und 7 erwachsenen Begleitern und Helfern sind wir am 3.9.2016 um 7:30 Uhr in Kleßheim aufgebrochen. Unsere Busse waren wieder einmal voll mit vielen Sachspenden und viel Freude und auch Spannung auf das, was uns erwarten wird.

Bis auf einen Stau in Slowenien ist die Anreise reibungslos verlaufen und wir sind gut in Srebrenica bei der Pansion Misirlije angekommen.

Am 1. Tag stand der traditionelle Besuch der Gedenkstätte und des Friedhofs in Potocari am Programm. In einer kurzen Führung haben vor allem die neuen Teammitglieder gehört und gesehen, dass wir in einem Gebiet mit einer schrecklichen Vergangenheit "wos tuan"!

Anschließend wurde die Reisegruppe in 2 Bauteams aufgeteilt und sofort wurde auf den Baustellen gearbeitet.

 

Was war jetzt anders als bei den vergangenen Reisen?

Da war einmal die Tatsache, dass die Häuser neu geplant wurden und jetzt um Vieles größer und komfortabler sind. Dieser Herausforderung sind wir gewachsen gewesen und haben die Häuser bis zum Donnerstag fertig gebaut. Gelungen ist dass natürlich auch deswegen, weil die Vorbereitungsarbeiten unserer Vorarbeiter (zumindest auf einer Baustelle) schon fortgeschritten waren. Das Bad, Wasser- und Elektroanschluss, betonierte Stiege als Zugang zum Haus werden von den Vorarbeitern noch gemacht.

Was noch anders war, das war das Wetter, das zwar am 1. Bautag noch schön war, sich aber am 2. Tag veränderte und wir so richtig "waschelnaß" den Tag beendeten. 1 Haus konnte noch das Dach einschalen, beim 2. Haus wurde notdürftig mit einer Plane abgedeckt. Der Regen hat sich am 3. bis 5. Tag nur mehr selten gezeigt, aber es war immer bewölkt und kühl, aber genau das richtige Arbeitswetter.

Das arbeitsfreundliche Wetter, der große Arbeitswille des ganzen Teams und die gute Verpflegung bei den Baustellen hat wohl dazu beigetragen, dass wir am Donnerstag fast fertig waren. Es wurde wirklich jeden Tag, nach einer fast 1-stündigen sehr abenteuerlichen Anreise zu den Baustellen, von morgens bis abends hart gearbeitet.

Am Donnerstag gab es dann noch ein "Schaffest" auf jeder Baustelle, d.h. unsere Familien haben am Morgen ein Schaf geschlachtet, dann gegrillt und gemeinsam wurde dieses dann verzehrt.und der Bau des Hauses bosnisch gefeiert.

Leider hatten wir an diesem Tag nicht viel Zeit zum Feiern, was uns sehr leid tat, denn Feiern können die Bosnier!

Wir haben dann um 17 Uhr die einzigartige Musikschule in Srebrenica besucht. BhB hat diese Schule ins Leben gerufen, damit die Kinder aller ethnischer Gruppen neben der regulären Schule singen, musizieren, tanzen und auch Deutsch lernen können. Derzeit besuchen ca. 400 Kinder die Schule und der Chor hat uns im Beisein von "BhB-Chefin" Doraja Eberle,Vorstandsmitglied

Landolf Revertera und Landesrat Sepp Schwaiger eindrucksvoll gezeigt mit welcher Freude die Kinder von Srebrenica musizieren und singen. Lena und unsere beiden Anna's haben im Gegenzug auch ein sehr emotionales Lied gesungen und so ist auch dieser Tag sehr berührend  ausgeklungen.

Am Freitag, 9.9.2016 haben wir dann die Häuser offiziell an die neuen Bewohner übergeben und das war diesmal auch anders als bisher. Unsere Sponsorenvertreter, die die beiden Häuser finanziert haben, waren nämlich auch da.

LR Sepp Schwaiger als Vertreter des Landes Salzburg (Haus Salzburg) und der Präsident des "Lionsclubs Wals-Siezenheim" Ludwig Bieringer mit einer Delegation (Haus Wals-Siezenheim) haben mit uns in sehr berührender Art und Weise die Schlüssel übergeben.

Es war wieder einmal der Moment, wo die Gefühle stark im Vordergrund standen. Die Freude über ein eigenes Zuhause, die Freude von uns wieder was getan zu haben und der Gedanke, dass wir wieder heimfahren müssen, hat uns so manche sichtbare und unsichtbare Träne fließen lassen.

Wir, "Tua wos" das "kleines Sozialprojekt der Landw. Schulen Kleßheim" hat in dieser Woche wieder Großes geleistet. Wir sind, ohne Überheblichkeit, stolz auf uns, dass wir 2 Familien wieder eine Zukunftsperspektive geben konnten.

Die Liste derer, die uns das ermöglicht haben ist sehr lang, aber ich denke, dass diese Menschen mit ihrem großen Herz genau wissen, wer gemeint ist, wenn ich nur ganz einfach sage:

 

Vielen herzlichen Dank und "hvala"!!!

 

 

Mehr Informationen in Wort und Bild findet man auf unserem Blog

 

"www.tuawos5.blogspot.co.at"!

 

m5 - unsere Häuser für ...  (18.8.2016)

Die 5. Baureise rückt immer näher, die Spannung steigt und jetzt wissen wir auch, für wen wir die 2 Häuser bauen können.

Die "neuen" BhB-Häuser haben als Untergrund keine Punktfundamente mehr, sondern einen durchgehenden Betonboden, der bis zu unserer Ankunft vorbereitet wird. Darauf bauen wir dann das Haus.

Wir freuen uns schon sehr darauf, besonders auch, weil es Häuser für Familien mit Kindern sein werden und weil wir als Landwirtschaftsschule 2 Bauernfamilien helfen können.

 

Eine kurze Vorstellung unserer Familien:

Muhamed und Zudina Ajsic (beide geb. 1986)  leben mit ihrer 5-jährigen Tochter Melisa im 28 km von Srebrenica entfernten Dorf Kutuzero. Derzeit wohnen sie in einem fremden Haus von einem weiten Verwandten, der aber im Herbst dorthin zurückkehrt.

Muhamed ist ein fleißiger Landwirt und er lebt von der Schafzucht. Er und sein Bruder besitzen ca. 100 Schafe, denn die Gegend ist eine "Schafgegend" (Seehöhe 802 m).

_____________________________

 

Zulfo (geb.1966) und Raska (geb.1967) Ahmetovic leben mit ihren jüngsten Sohn Omer (13 Jahre) im Dorf Suceska, 22 km von Srebrenica entfernt. Sie wollen nun endlich wieder auf ihrem eigenen Grund und Boden ein Haus haben. Die Familie besitzt 47 Ziegen und hat auf ihrem Land auch schon Himbeeren angepflanzt.

25 Tage noch - der Countdown läuft

Wer unser Projekt von Anfang an verfolgt hat, der weiß, wenn dieses Foto erscheint, dann wird es ernst.

 

Unser Motto auch für diese Reise : Helfen mit HERZ, Hirn und Hand.

 

Wir sind schon voller Spannung und Freude auf "mission srebrenica 5".

 

ALLES NEU !!!!

"Tua wos" macht einen weiteren Schritt im Internet.

 

Ab sofort haben wir eine eigene "Domain" und eine eigene E-Mail-Adresse.

 

Neu -Neu - Neu - Neu:

 

Homepage: "www.tuawos.at" 

 

EMail: "office@tuawos.at"

 

"Tua wos" auch auf "facebook"

Es war nur eine Frage der Zeit, aber nun ist es soweit, dass wir auch auf Facebook als öffentliche Gruppe vertreten sind.

Wir wollen damit unser Projekt noch öffentlicher machen und vor allem auch neue Interessierte ansprechen.

Also, los gehts! Einfach das Facebook-Logo auf der linken Seite anklicken!

Blog m5 ist online - 14.7.2016

Auch bei unserer nächsten Baureise, der "mission srebrenica 5" werden wir jeden Tag von unserer Arbeit in Bosnien via Internetblog berichten.

Der Blog steht und ist ab sofort online. Wir freuen uns auf viele Leser und zahlreiche Kommentare zu unseren Berichten.

Klicke auf das Bild, steig ein und teile die Blogadresse mit Freunden und Bekannten.

 

Urkunden für m4-Teilnehmerinnen HWS - 7.7.2016

Der Elterntag zum Schuljahresabschluss der HWS2 war ein würdiger Anlass, um den Teilnehmerinnen der "mission srebrenica 4" für ihren Einsatz und ihr soziales Engagement zu danken.

Als Erinnerung an diese Baureise wurde den Mädchen der HWS2 auch die Teilnahmeurkunde überreicht.

Projektleiter Robert Timmerer-Maier mit den Teilnehmerinnen: Ursula Lurger, Katrin Pöschl, Margit Nitsch, Angelika Huber, Eva Bauer, Michaela Wiendl (v.l.)

Urkunden für m4-Teilnehmer/in LWS - 16.6.2016

Die 2. Klassen hatten heute ihren letzten Schultag und das war natürlich auch Anlass, dass wir uns bei den Teilnehmern von "mission 4" noch einmal für ihren Einsatz bedanken konnten.

Michaela Hofer (2a), Jakob Meislinger, Florian Schinwald, Matthias Koch und Josef Kienberger (2b) wurde dabei die "Tua wos-Urkunde" überreicht.

 

HWS Bruck unterstützt "Tua wos"

Es ist nicht nur eine tolle Geste von der "Hauswirtschaftsschule Bruck an der Glocknerstraße", sondern auch ein besonderes Zeichen von Verbundenheit mit unserem Projekt.

Die Mädchen in Bruck haben mit ihren Lehrerinnen beim "Tag der offenen Tür" Krapfen gebacken und sie haben den Erlös für unser Sozialprojekt gespendet.

Wir sind etwas sprachlos, aber wir freuen uns unendlich und sagen ganz einfach:

"Hvala und vielen lieben Dank!"

Infoveranstaltung m5 - 10.06.2016

Nachdem das Schuljahr dem Ende zugeht und unsere 5. Baureise nicht mehr fern ist, haben wir die Teilnehmer von "mission 5" und die Eltern der Schülerinnen und Schüler zu einer Information geladen.

Dabei konnten wir auch das letzte Geheimnis lüften, nämlich, dass Herr Direktor Johann Eßl auch mit dabei sein wird, was uns besonders freut.

Neben der Information über den Ablauf der Bauwoche, hat jeder Teilnehmer eine Infomappe von "Bauern helfen Bauern" erhalten. Als Projektleiter konnte ich auch die Grüße von Doraja Eberle an das Team, die Eltern und den ebenfalls anwesenden Projektgründer Heinz Wagner übermitteln.

Mit dieser Veranstaltung ist wieder ein Schritt getan ("step by step") und so fiebern wir schon unserer 5. Reise entgegen.

Wir stellen vor - "Team m5" - 24.5.2016

Gut Ding braucht Weile. Das Team für unsere 5. Baureise vom 3. bis 10. September 2016 ist nun fix.

12 Schülerinnen und Schüler, begleitet und unterstützt von Ferdinand Pölzgutter, Alois Dirnberger und den Projektleitern Greti Zechner und Robert Timmerer-Maier, werden das Unternehmen "mission srebrenica 5" angehen. Vielleicht, so hoffen wir, kann das Begleiterteam noch erweitert werden!

v.li.: Greti Zechner, Sarah Leitinger, Johannes Spitzauer, Julia Lindner, Thomas Welkammer, Anna Eder, Simon Haas, Martina Aigner, Simon Braumann, Magdalena Brunauer, Michael Lindner, Lena Armstorfer, Robert Timmerer-Maier und ...

 

Anna Widerin

Wieder ein sehr nettes und engagiertes Team, wieder freuen sich alle Teilnehmer auf den Bau von 2 Häusern, diesmal in anderer Bauweise und Ausführung wie bei den vergangenen Baureisen.

Der Countdown läuft, es gibt noch viel zu tun, aber wir freuen uns schon sehr auf die Übergabe von "Haus Wals-Siezenheim" und "Haus Salzburg" am Ende unserer "mission 5"!

Natürlich werden wir auch wieder täglich in einem Blog für alle daheim berichten!

Reisevorbereitungen - 4.5.2016

Da wir bei der "mission 5" mit 12 Schülern und Schülerinnen und einigen Begleitpersonen nach Bosnien fahren werden, brauchen wir auch diesmal auch 2 Kleinbusse.

1 Bus wird uns wieder dankenswerterweise von "BhB" zur Verfügung gestellt und nun haben wir auch den 2.Bus.

Der Bus ist wieder von der Fa. Reifen Winkler in Bürmoos. Diesmal ein Ford-Bus mit großem Stauraum, was uns natürlich sehr entgegenkommt.

Das "Team m5" ist also "ganz in Rot" unterwegs!!!

Traurige Nachricht - 24.4.2016

Eine besonders traurige Nachricht hat uns aus Bosnien erreicht.

Unser "Huso", für den wir bei der "mission 4" ein Haus gebaut haben, ist nicht mehr.

Sein Haus ist abgebrannt und er ist in den Flammen umgekommen. Sein Wunsch ein eigenes Haus zu haben,um dann sterben zu können, hat sich leider auf sehr tragische Weise erfüllt.

Wir sind tief geschockt und voller Trauer, hoffen aber, dass die fast 8 Monate im eigenen Haus für den Huso die schönsten seines Lebens waren.

 

Huso, wir werden dich niemals vergessen! Ruhe in Frieden!

 

Überraschung zum Abschluss - 22.4.2016

Bei der Abschlussfeier der 3.Klassen wurde ich von meiner 3a-Klasse mit einem besonderen Geschenk überrascht.

Der Klassensprecher Michael Endfellner und seine Stellvertreterin Philomena Zeltsperger übergaben mir einen Scheck für das Sozialprojekt.

Damit hat meine Klasse nicht nur mir eine ganz große Freude bereitet, sondern auch jenen Menschen, denen wir damit helfen können. Ich werde mir sicherlich etwas besonderes ausdenken, was mit diesem Betrag passiert.

Vielen, vielen Dank an meine tolle Klasse!

Eine größere Freude hättet ihr mir gar nicht machen können.

BHM1 unterstützt "Tua wos" - 21.4.2016

Eine besondere Überraschung gab es am Donnerstag, 21.4.2016.

Die Mädchen der BHM1 (1.Klasse Betriebs-und Haushaltsmanagement) und ihre Klassenvorständin Dorothee Wiora übergaben an "Tua wos" eine Spende mit einer netten Widmung.

Die Spende stammt aus dem Erlös des alljährlichen Ostermarktes, den die Mädchen mit sehr viel Engagement veranstalten.

Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung!

Spendenübergabe von "KTM" an "Tuawos" - 31.3.2016

Die Kleßheimer Theatergruppe "KTM" hatte vor der letzten Aufführung vom Stück "Meine Leiche-deine Leiche" noch einen ganz wichtigen Termin, nämlich die offizielle Spendenübergabe vom Benefizabend am 17.3.2016.

 

Das Theaterteam von Anni Protz-Seiwald ist so eine wunderbare Truppe. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für die Spende und vor allem für dieses außerordentliche Engagement.

Benefizabend für "Tua wos" am 17.3.2016

Sie unterstützen uns, seitdem es sie gibt, die "Kleßheimer Theater und MusiK AG"  kurz "KTM".

Auch heuer hat die Schülertheatergruppe unter der Leitung von Frau Anna Protz-Seiwald wieder eine Benefizveranstaltung zugunsten unseres Sozialprojektes veranstaltet.

Es war ein sehr gelungener Theaterabend und das kleine Buffet zum Abschluss hat die Veranstaltung noch abgerundet (Danke an Hr. Berner und die Schüler beim Buffet).

 

Vielen Dank an KTM und die zahlreichen Gäste für die großzügige Spende zugunsten von "Tua wos"!!!

 

m5 - der Termin steht !!!

Jetzt ist es fix! "mission 5" hat einen konkreten Termin.

 

Die beiden m5-Häuser - "Haus Wals-Siezenheim und Haus Salzburg" - werden vom 3. bis 10. September 2016 gebaut

 

Jetzt gilt es die Teilnehmer für unsere 5. Baureise zu finden. Es soll wieder ein neues Team sein und es wird sicher wieder ein ganz besonderes Team.

Wir haben bereits schon wieder viele Sachspenden erhalten und auch die Finanzierung steht!

Mitte März (genauer Termin wird noch bekanntgegeben) veranstaltet unsere Theatergruppe wieder einen Benefizabend zugunsten von "Tua wos". Wir freuen uns darauf und wir freuen uns auf unsere Reise Anfang September!

 

"step by step" - mission srebrenica 5

Es war eigentlich zwar klar, aber eine neue Idee, ein neues Vorhaben braucht eine gewisse Bedenkzeit.

Viele Zeit haben wir nicht verschwendet, denn seit spätestens der 2. Baureise wissen wir, dass "Tua wos" selbstverständlich weitergehen muss.

Wir waren jetzt 4x in Bosnien, haben dort sehr Viel gesehen und erlebt. All das lässt uns wahrscheinlich unser ganzes Leben nicht nehr los.

Wir müssen es einfach wieder "tuan" und den nächsten "step" setzen!